Tiefstes Loch der Erde wurde nach mysteriöser Entdeckung versiegelt

Uncategorized

25/05/2024

Der Wettkampf zwischen zwei Supermächten

1958 befanden sich die Vereinigten Staaten in einem wissenschaftlichen Vorsprung gegenüber der Sowjetunion durch die Etablierung der Forschungseinrichtung Project Mohole. In der Nähe von Guadalupe in Mexiko formierte sich dort eine Forschungsgruppe bestehend aus Ingenieuren, die im Tiefsten des Pazifischen Ozeans bohrten. Nach acht Jahren wurde die finanzielle Unterstützung aufgehoben, womit die Forschungseinrichtung Project Mohole unterbrochen und nicht fortgesetzt wurde. Letztlich schafften es amerikanische Forscher nicht das Tiefste der Erde ausgiebig zu erforschen. Russische Forscher nahmen daher diese Gelegenheit ein Versuch zu starten. So bohrten 1970 ein Forschungsteam im russischen Gebiet Prachensky, das spärlich von Menschen bewohnt wurde und zu der abgelegenen Insel Kola gehörte. Die russischen Forscher zielten darauf so tief wie möglich ins Erdinnere zu gelangen.

PreviousWeiter